26.05.2013

Ein Loop für mich

Ich glaube es gibt keinen Blog auf dem nicht eine Anleitung zum Loop nähen vorhanden ist bzw. ein selbstgenähter Loop vorgestellt wird.

Da ich in letzter Zeit voll auf dem Tücher- bzw. Schaltrip bin, wurde es Zeit dass ich mich in die lange Liste der Schlauchschalnäher einreihe.

Die Anleitungen die man im Internet findet ähneln sich ja im Prinzip alle. Für meinen Loop habe ich mir eine Anleitung von YouTube zu Hilfe genommen.


An sich ist ja so ein Schal nähen auch keine große Sache, einfach nur mit Geradstich runternähen, dass macht man doch im Schlaf :o). Nur
das Endstück ist etwas fitzelig.


Aber eins, zwei, hopp war er fertig. 


Mein erster Loop.

Nur so ganz zufrieden bin ich nicht. 


Die Wendeöffnung habe ich nach Anleitung zugenäht. Also ganz einfach auf der schönen Seite über die Öffnung drüber genäht. Das gefällt mir aber irgendwie nicht so. Ich überlege, ob ich das Ganze nochmal auftrenne und neu zunähe. 


Und wo ich gerad so schön am nörgeln bin...
Das Material finde ich auch nicht so gut.

Es ist zwar ganz dünner Baumwollstoff durch den man fast durchsehen konnte aber jetzt wo zwei Lagen zusammenliegen finde ich den Stoff etwas steif und gar nicht kuschelig. 

Bei meiner Suche nach einer Anleitung habe ich häufig gesehen, dass der Schal innen mit Fleece war. Das ist aber für den hoffentlich bald wiederkehrenden Frühling bzw. Sommer nicht ganz so passend. Was habt Ihr für Material genommen?

Und dann habe ich noch was Anderes.

Auf dem Blog von niwibo läuft derzeit die Anmeldung zum Sommerwichteln.

Wer also noch mitmachen mag, man kann sich noch bis 02.06. anmelden.


Kommentare:

  1. Hallo Franzilla,
    Ich nähe die Öffnung immer mit der Hand zu, ich finde, das sieht schöner aus. Aber vorher immer so weit wie möglich mit der Maschine zunähen.
    Und als Stoffe für den Sommer finde ich alle Baumwolle-Seidenmischungen toll, oder auch Jersey. Der ist dann allerdings wieder schwerer zu nähen.
    Danke fürs Sommerwichteln vorstellen, finde ich ganz lieb von Dir.
    Und ich freue mich auch, dass Du diesmal mitmachst. Mail habe ich erhalten.
    Dir noch einen gemütlichen Sonntag,
    Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Sollte natürlich Liebe Grüße, Nicole heißen...

    AntwortenLöschen
  3. :D Ich habe keine Anleitung für einen Loop-da ich auch noch keinen genäht habe;) Aber mal Spaß beiseite. Ich verstehe dich sehr gut. Selbst eine gerade Naht kann einen manchmal ganz schön verzweifeln lassen. Aber wenn Nähen einfach wäre, könnte es ja auch "Däumchen drehen" heißen. Ärgere dich nicht und wenn dir danach ist, trenne die Naht ruhig noch einmal auf. Dass der Stoff allerdings doch nicht so kuschelig ist wie gewollt, ist noch ärgerlicher. Könnte an der Baumwolle liegen. Vielleicht wäre Viskose oder Jersey geeigneter? Ich weiß es nicht:)
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir und
    aufmunternde Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Sei mal nicht so kritisch dir selbst gegenüber... die Zunähnaht sieht man doch nicht wirklich bei dem Schal... und weicher wird er durchs Tragen bestimmt... LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, man erwartet anscheinend immer gleich Meisterwerke. Wenn man sich aber manch gekauften Artikel ansieht, kann man eigentlich nur beruhigt sein.

      Und hoffentlich hast du recht was das tragen betrifft :)

      Löschen

Ich würde mich freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt