19.08.2013

Gut verstaut...

ist ab sofort das Geld für den sonntäglichen Bäckerbesuch.

Und zwar mit dieser kleinen Mini-Geldbörse.

Bisher bin ich ja entweder mit dem großen (Frauen-)Portmonee losgezogen oder aber ich habe das Geld lose in der Hosentasche transportiert. 


Das eine war mir viel zu unhandlich, das andere ist dann doch etwas zu unsicher.

Aber nun... alles sicher verstaut und die Mini-Geldbörse ist so mini, das sie prima in die Hosentasche passt :o)


Und wer hat mich auf die Idee gebracht?  Mal wieder Die liebe Andrea von Fräulein An.

Die von Andrea verlinkte Anleitung war soweit gut. Nur leider habe ich entweder etwas überlesen oder die Anleitung war da nicht ganz so eindeutig. Ich habe mich zumindest beim Außenstoff vertan. Somit ist die Klappe oben etwas kürzer.

Aber es sieht ja trotzdem gut aus und ganz ehrlich wenn man es nicht weiß dann denkt man doch es muss so sein. Nicht wahr?

Oh... und dann hatte ich zum zweiten Mal Glück und habe was gewonnen.


Zum Start ihres Blogs "naehklimbim" hat Kati eine kleine Verlosung gestartet und ich hab es geschafft :o)

Einfach nur herzig die süßen Knöpfe. Hoffentlich finde ich da noch ein richtiges Projekt, damit die richtig zur Geltung kommen.

Kommentare:

  1. Glückwunsch zum süßen Gewinn.
    Und die Mini-Geldbörse ist klasse, die wäre auch was zum Joggen. Da laufe ich nämlich danach immer beim Bäcker vorbei.
    Hab einen schönen Abend und sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Deine kleine Geldbörse ist doch super geworden.
    So viel länger ist meine "Klappe" aber auch nicht :)
    Und wieder der schöne Erdbeerstoff, hach.. wie toll :)
    Und woooow, du hast was Gewonnen, dass ist ja klasse. Glückwunsch.
    Die Knöpfe sind ja sooo goldig. 3,2,1 - meins :)
    Ganz liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt